deen

Historie

Erfahren Sie mehr über uns...

 
  • 1949 - Unternehmensgründung durch Heinz Herzog und Felix Heymann. Fertigung von Kreisscheren, Lackiermaschinen und Falzmaschinen.
  • 1955 - Konzentration auf den Bau von Falzmaschinen.
  • 1967 - Patentierung der radialen Falzwalzenverstellung. Ein entscheidender Wettbewerbsvorteil gegenüber axialer Verstellung für die klein-, mittel-, und großformatigen Falzmaschinen für komplizierte Falzarten.
  • 1972 - Markteinführung der Modellreihe M 5. Erste Baureihe mit einem Format von 40 x 60 cm bis 140 x 195 cm, variabler Taschenanzahl und vielfältigen Zusatzeinrichtungen.
  • 1977 - Errichtung einer neuen Produktionsstätte in Bielefeld-Sennestadt.
  • 1982 - Einführung der Modellreihen M 6 und KL 112. Einsatz von Less-Static- Falzwalzen ermöglichen Falzarbeiten, die bisher nicht realisierbar waren. Beginn der Entwicklung und Produktion von Mailinganlagen.
  • 1986 - Modellreihe M 7 kommt auf den Markt und löst M 6 ab. Hauptmerkmale sind die robuste Bauweise, hohe Flexibilität des Baukastensystems und Falzwerke mit bis zu 16 Taschen.
  • 1996 - HERZOG + HEYMANN entwickelt sich zum Spezialisten für Sondermaschinenbau. Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten der Mailinganlagen durch mobile Einzelaggregate sowie den Einsatz neuer Systemkomponenten.
  • 1997 - Formaterweiterung der Modellreihe M 7 auf die Arbeitsbreite 162 cm.
  • 1998 - Weiterentwicklung der Kleinstfalzmaschine KL 112. Erhöhung der Falzvariabilität durch Ausstattung der ersten Falzstation mit 14 Taschen.
  • 2000 - Beginn der Zusammenarbeit von HERZOG + HEYMANN und MBO mit dem Ziel, den Kunden ein breites Spektrum von Standard- und Spezialfalzmaschinen anzubieten.
  • 2002 - Zum Ausbau der technischen Möglichkeiten der Spezialfalzanlagen, wird die Zusammenarbeit mit namhaften Kooperationspartnern im Stanz-, Rollen- und Aufspendebereich erweitert.
  • 2005 - Platz 1 beim Innovationswettbewerb 2005 der Deutschen Druckindustrie. HERZOG+HEYMANN erhält den Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie für eine Mailinganlage.
  • 2006 - Platz 2 beim Innovationswettbewerb 2006 der Deutschen Druckindustrie. HERZOG+HEYMANN erhält Preis für einer Anlage zur Herstellung von CD Verpackungen.
  • 2007 - Platz 1 beim Innovationswettbewerb 2007 der Deutschen Druckindustrie. HERZOG+HEYMANN erhält den Preis für eine Anlage zur Inline-Produktion von Lotterielosen.
  • 2008 - Platz 1 beim Innovationswettbewerb 2008 der Deutschen Druckindustrie. HERZOG+HEYMANN erhält Preis für eine die Schrägfalzanlage. Bogen werden diagonal gefalzt.
    Die M 7 wird erstmals in 165 cm Arbeitsbreite zur Signaturenfertigung gebaut.
  • 2009 – Auf dem Pharma Event wird das Parallelschwert XP 250 für die Outsert-Produktion sowie weitere Aggregate für den Pharmabereich präsentiert.
  • 2012 – Die erste M 8 Falzmaschine mit 18 Taschen wird gebaut. Sie ist wartungsarm und optimiert für Kleinstfalzungen. Die KL112.1 wird auf 16 Taschen und 52 cm Arbeitsbreite erweitert. 
     
     
     
     
     
     
 
Quick-Finder
Treffen Sie Ihre Auswahl:
 
Maschinen
Lösungen
Videos
Anfahrt
 
Kontaktaufnahme
 
Sie haben eine individuelle Anfrage oder wünschen einen Besuchstermin vor Ort?
Kontakt aufnehmen
 
Unsere Maschinen
Unsere Maschinen
Unsere Lösungen
Unsere Lösungen
 
Login
     
 
  login